Ist die Dienstunfähigkeitsversicherung mit der Rentenversicherung kombinierbar?

Kostenlose Erstberatung

Im Bereich der Berufsunfähigkeitsversicherung für Angestellte und Selbstständige besteht die Option, den BU-Schutz mit einer Rentenversicherung zu kombinieren. Dabei werden zwei wichtige Versicherungen in einem Vertrag zusammengefasst: Die Absicherung des Verlustes der Arbeitskraft und die Altersvorsorge. Doch macht es Sinn, diese beiden Produkte miteinander abzuschließen und lässt sich auch eine Dienstunfähigkeitsversicherung mit einer Rentenversicherung kombinieren?

Ist die Dienstunfähigkeitsversicherung mit einer Rentenversicherung kombinierbar?

Während es auf dem Markt der Berufsunfähigkeit eine breite Auswahl an Anbietern gibt, ist die Dienstunfähigkeitsversicherung eine spezifischere Versicherungslösung. So gibt es weitaus weniger Versicherer, die dieses Produkt für Staatsdiener anbieten. Daher ist auch die Auswahl an zur Verfügung stehenden Tarifen geringer.

Derzeit gibt es keinen Anbieter auf dem Markt, der eine Dienstunfähigkeitsversicherung mit einer Rentenversicherung kombinierbar macht. Dies liegt mitunter daran, dass Beamte einen anderen Bedarf haben und insbesondere im Bereich der Altersvorsorge bereits bessergestellt sind als Arbeitnehmer und Selbstständige, die in der gesetzlichen Rentenversicherung abgesichert sind.

Dennoch ist dies nicht als Nachteil zu betrachten. Denn es ist selten ratsam, den Schutz bei Berufs- und Dienstunfähigkeit mit einer Altersvorsorge zu kombinieren.

Altersvorsorge und Dienstunfähigkeit sollten getrennt betrachtet werden

Es sprechen viele Gründe dafür, die Absicherung der Arbeitskraft und die Altersvorsorge getrennt voneinander zu betrachten. Deshalb raten sowohl Verbraucherschützer wie auch Versicherungsexperten dazu. Denn ein qualitativ guter Anbieter für die Dienstunfähigkeit hat nicht zwangsweise auch das beste Angebot für die Altersvorsorge. Doch ist es wichtig, in beiden Bereichen die besten Möglichkeiten für sich herauszusuchen.

Dafür werden Rente- und Dienstunfähigkeit völlig unterschiedlich betrachtet. Bei einer Altersabsicherung steht die Rentenlücke im Fokus. Neben den finanziellen Möglichkeiten ist darauf zu achten, bei welchem Produkt die möglichen Sparbeträge die höchste Leistung versprechen. Außerdem sollte eine Rentenversicherung immer auch Flexibilität bieten.

Bei einer Dienstunfähigkeitsversicherung hingegen muss die Versorgungslücke bei Verlust der Arbeitskraft geschlossen werden. Neben dem eigenen Gesundheitszustand sind auch Klauseln und Vertragsbedingungen wichtig. Jedes Produkt hat somit unterschiedliche Aspekte, auf die es zu achten gilt.

Hinzu kommt, dass eine Berufs-/Dienstunfähigkeitsversicherung mit Altersvorsorge sehr teuer wird. Denn neben dem Schutz der Arbeitskraft kommen Beiträge für die Altersrente dazu. Dadurch kann sich die Prämie schnell auf mehrere Hundert Euro im Monat belaufen. Und sollte diese finanziell nicht mehr tragbar sein, besteht nicht die Option, die Altersvorsorge vorübergehend zu reduzieren. Schlimmstenfalls verlieren die Versicherten sowohl ihre Altersrente wie auch ihre Rentenleistung bei Verlust der Arbeitskraft.

Beamten Beratung online Bild Puzzleteile

Eine Berufs- oder Dienstunfähigkeitsversicherung mit einer Rentenversicherung zu kombinieren ermöglicht es, zwei wichtige Absicherungen in der Police unterzubringen. Dennoch bedarf es bei beiden Produkten einer individuellen Betrachtung und unterschiedliche Herangehensweise. Daher empfehle ich Ihnen, den Schutz der Arbeitskraft nicht mit einer Altersvorsorge gleichzustellen und sich zu beiden Themen separat beraten zu lassen.

Zuerst die Arbeitskraft, dann die Altersvorsorge

Die Altersvorsorge ist ein wichtiges Thema in der heutigen Zeit. Doch wer kein Geld mehr verdient, kann auch keine Rente bezahlen. Daher sollte immer zuerst die eigene Arbeitskraft abgesichert werden. Mit einer Dienstunfähigkeitsversicherung können Beamte sicherstellen, dass sie, wenn sie ihre Dienstpflicht aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr erfüllen können, finanziell abgesichert sind. Erst wenn sie die Versorgungslücke bei Dienstunfähigkeit geschlossen haben, sollten sie sich mit ihrer zusätzlichen Altersvorsorge beschäftigen. Denn auch die beste Rentenversicherung kann nicht mehr bezahlt werden, wenn kein Einkommen fließt.

Als Versicherungsexperte unterstütze ich Sie dabei, die passende Absicherung zu finden. Wir kombinieren Dienstunfähigkeitsversicherung und Rentenversicherung nicht miteinander, sondern betrachten beide Bereiche separat und entsprechend Ihrem individuellen Bedarf. Bei weiteren Fragen stehe ich Ihnen jederzeit zur Verfügung und helfe gerne weiter.

Lukas-Mehlhardt-Beamten-Beratung-Online-Logo

Besser vor Sorge Beratung GmbH

Adresse

Hauptstraße 41

76448 Durmersheim

graduation-hatphone-handsetmap-marker