Das leistet eine Diensthaftpflichtversicherung für Polizisten

Kostenlose Erstberatung

Polizeibeamte über ihren Dienstherrn abgesichert, wenn es während der Ausübung ihres Dienstes zu einem Schaden kommen sollte. Nicht aber, wenn dieser aus grober Fahrlässigkeit resultiert. Dafür benötigen Polizisten eine Diensthaftpflichtversicherung, die sie vor den finanziellen Folgen eines Haftpflichtschadens schützt.

Was ist eine Diensthaftpflichtversicherung?

Für Beamte gilt während der Ausübung ihres Dienstes, dass ihr Dienstherr für sie haftet und für Schadensersatzforderungen nach einem Personen-, Sach- oder Vermögensschaden aufkommt. Im Rahmen der sogenannten Amtshaftung (§ 839 BGB, Artikel 34 GG) kann der Dienstherr sie allerdings in Regress nehmen, wenn sie ihre Pflichten grob fahrlässig verletzt haben. In diesem Fall haften sie privat mit ihrem derzeitigen und zukünftigen Vermögen. Dies kann erhebliche, auch existenzbedrohliche, finanzielle Folgen für die Beamten haben.

Die Diensthaftpflichtversicherung schützt vor diesem Risiko. Denn sie leistet, wenn die Beamten von ihrem Dienstherrn in Regress genommen und für den entstandenen Personen-, Sach- oder Vermögensschaden haftbar gemacht werden. Dann springt die Diensthaftpflichtversicherung für Polizisten ein und übernimmt die Schadensersatzforderungen.

Ferner gehört zu den Aufgaben einer Haftpflichtversicherung, die Haftbarkeit des Versicherten sicherzustellen. Der Versicherer prüft, ob sein Kunde tatsächlich für den entstandenen Schaden verantwortlich gemacht werden kann. Und wenn nicht, werden unberechtigte Ansprüche gegen ihn abgewehrt.

Beamten Beratung online Bild Polizei Unfall

Eine Diensthaftpflichtversicherung für Polizisten leistet, wenn die Versicherten bei der Landespolizei, Bundespolizei, Zoll, Straf- und Justizvollzugsdienst grob fahrlässig ihre Dienstpflichten vernachlässigt haben und dafür zur Verantwortung gezogen werden. Nicht versichert sind jedoch Schäden, die vorsätzlich herbeigeführt wurden.

Wieso ist eine Diensthaftpflichtversicherung für Polizisten wichtig?

Polizeibeamte tragen eine große Verantwortung. Sie müssen schnell reagieren und Situationen in Sekunden einschätzen können. Dabei kann es auch zu Schäden kommen. Insbesondere der tägliche Umgang mit Zivilpersonen birgt ein Risiko für Personenschäden. Kommt eine Person zu schaden und muss beispielsweise über Monate oder Jahre hinweg medizinisch versorgt werden, können die Forderungen gegen den Verursacher in die Millionenhöhe reichen. Weist der Dienstherr nun dem Beamten grob fahrlässiges Handeln nach, muss der Polizeibeamte selbst für den Schaden aufkommen. Dabei haftet er uneingeschränkt mit seinem gesamten Privatvermögen.

Eine Diensthaftpflichtversicherung ist für Polizisten unerlässlich. Denn sie schützt sie bei grob fahrlässigem Handeln und einem daraus resultierenden Personen-, Sach- oder Vermögensschaden.

Als Versicherungsexperte für Beamte helfe ich Ihnen gerne dabei, die passende Absicherung zu finden, um rundum, zuverlässig gegen das Risiko von Haftpflichtansprüchen abgesichert zu sein.

Lukas-Mehlhardt-Beamten-Beratung-Online-Logo

Besser vor Sorge Beratung GmbH

Adresse

Hauptstraße 41

76448 Durmersheim

graduation-hatphone-handsetmap-marker